Petschatnikov, Maria und Natalia

    Petschatnikov, Maria und Natalia

    * 1973

    Aktuell

    10.12.2018 – 27.01.2019
    Riddergade AIR Residency
    Viborg Kunsthal, Dänemark

    10.10. - 10.11.2019
    Der Schein des Wahren, Schönen, Guten (Arbeitstitel)
    Trompe l’oeil als eine Sonderform der illusionistischen Malerei
    mit Fides Becker
    Kunstverein Bellevue-Saal, Wiesbaden

    Vita

    Maria und Natalia Petschatnikov wurde 1973 in Leningrad geboren

    1992 – 1996

    Studium der Malerei, Rhode Island College, Providence, RI, USA, Abschluss als Bachelor of Fine Arts

    1996 – 1999

    Studium der Malerei, Hunter College of the City University of New York, New York, NY, USA, Abschluss als Master of Fine Arts

    1997/98

    Studienaufenthalt, École des Beaux-Arts, Paris, Frankreich, Atelier Annette Messager

    Seit 2000

    leben und arbeiten in Berlin

    Auszeichnungen

    2009

    Alexander Reznikov Preis, Die Alexander Reznikov Collection, Wien, Österreich

    Alexander Reznikov Preis, Die Alexander Reznikov Collection, Moskau, Russland

    Ausstellungen

    2019

    Trompe l’oeil als eine Sonderform der illusionistischen Malerei, Kunstverein Bellevue-Saal, Wiesbaden (EA)

    2018

    Alltagstheater, Harsefelder Formate - Kunst Sammlung Viebrockhaus, Harsefeld (EA)

    Urbane Entomologie, Junge Kunst e.V Kunstverein Wolfsburg, Wolfsburg (EA)

    Gestern, Heute, Morgen, Stern-Wywiol Galerie, Hamburg (EA)

    Learning to read Icelandic patterns, Outvert Art Space ArtsIceland Residenz, Ísafjörður, Island (EA)

    2017

    Two Islands, Beton7, Athen, Griechenland (EA)

    1000 Crows, Gedenkstätte Berliner Mauer, Berlin (EA)

    Das geheime Leben der Dinge, Museum Villa Rot, Burgrieden – Rot (GA)

    Maska und ihre Weggefährten, Fabrik der Künste, Hamburg (GA)

    Gruppendynamik, Stern-Wywiol Galerie, Hamburg (EA)

    2016

    Collecting the City, Tempelhof Museum, Berlin (EA)

    2015

    Berlin & Berlin, 12. Deutsche Woche in St. Petersburg 2015, Sankt-Petersburg, Russland (EA)

    Kunstautomat, Jüdisches Museum, Berlin (EA)

    Dogs, Ein Neuer Laden, Heilbronn (EA)

    2014

    Birds, Flughafen Tempelhof, Skateboardanlage, Berlin (EA)

    A Guide to Berlin, Doctoral Day on Vladimir Nabokov, Universität Straßburg, Straßburg, Frankreich (EA)

    HEIM_SPIEL_Mitte, Galerie Weißer Elefant, Berlin (GA)

    2013

    A Guide to Berlin, Nabokov-Museum, Sankt-Petersburg, Russland (EA)

    2012

    Dogs, Kunstverein Münsterland, Coesfeld (EA)

    Collecting the City, Beton7, Athen, Griechenland (EA)

    2011

    Briefly yours, Galerie Wagner + Partner, Berlin (EA)

    2010

    Exoten, Kunstverein Wolfenbüttel, Wolfenbüttel (EA)

    Hypothesis Verification, Laboratoria, Moskau, Russland (GA)

    2009

    Get connected, Reznikov Award Gewinner Ausstellung, Künstlerhaus Wien, Wien, Österreich (EA)

    Sidewalk, Galerie Wagner + Partner, Berlin (EA)

    2008

    Formal Garden, Galerie Ulrike Hrobsky, Wien, Österreich (EA)

    km 500, Kunsthalle Mainz, Mainz (GA)

    2007

    Wellness, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems (EA)

    Geschehen im Schloss, Kunstverein Celle, Celle (EA)

    2006

    Mice & More, Kunstverein Harburger Bahnhof, Hamburg (EA)

    Double Take, Galerie Herrmann und Wagner, Berlin (EA)

    2005

    Public (private) property, Künstlerhaus Sootbörn, Hamburg (EA)

    Formal Garden, Process room of the Irish Museum of Modern Art, Dublin, Irland (EA)

    Arbeiten im öffentlichen Raum

    2017

    Creatures, Ruine der Franziskaner Klosterkirche, Berlin

    Stipendien

    2018

    ArtsIceland Residenz, ArtsIceland, Ísafjörður,, Island

    Riddergade AIR Residency, Viborg Kunsthal, Viborg, Dänemark

    2012

    Arbeitsstipendium, Stiftung Kunstfonds, Bonn

    2008

    SSW Residenzprogramm, Scottish Sculpture Workshop, Lumsden, Schottland

    Residenzprogramm, Nordic Artists' Centre, Dale, Norwegen

    2007

    Residenzprogramm, Künstlerhaus Schloß Balmoral, Bad Ems

    2006

    Residenzprogramm, Atelje Stundars, Vasa, Finnland

    2005

    Internationales Residenzprogramm, Can Serrat International Art Center, Barcelona, Spanien

    2004

    IMMA Residenzprogramm, Irish Museum of Modern Art, Dublin, Irland

    Residenzprogramm, Nordic Artists‘ Centre, Dale, Norwegen

    Abkürzungen:

    Einzelausstellung = EA; Gruppenausstellung = GA; Katalog = Kat.